(Foto: Stadt Willich)

Willich. Bürgermeister unterstützt Baumpaten

Beide, Quentin und Felix, hatten ihn angeschrieben, weil sie ein Stück Land von der Stadt Willich pachten wollten, um einen Baum zu pflanzen. Das geht natürlich nicht ganz so einfach, eine Lösung fand man trotzdem: Die Stadt, konkret wurde Andreas Kublank vom Geschäftsbereich Landschaft und Straßen tätig, sponserte einen Baum. Und im Gegenzug haben beide Jungs jetzt ganz offiziell die Pflegepatenschaft übernommen: Eine Baumpatenschaft beinhaltet die Betreuung des Baumes in den ersten Jahren nach der Pflanzung; dazu gehört dann eine Versorgung mit Wasser genauso wie das Freihalten des Baumgrundes und eine regelmäßige Kontrolle der Baumbindung – und wie es dem Bäumchen geht.

An der Pflanzstelle in der Grünanlage Hellenbroich wurde jetzt zwischen den Jungen und Bürgermeister Christian Pakusch  alles geregelt – und Pakusch betonte, dass es Kids perfekt gelungen sei, das Motto „Nicht meckern, sondern machen“ umzusetzen – und dass es ihm als Bürgermeister eine wirkliche Herzensangelegenheit sei, „die Jugend unserer Stadt – wo immer es geht – bestmöglich zu unterstützen.“

Beitrag drucken
Anzeigen