Projekt Heimathopsen des Stadtsportbundes (Foto: Andreas Baum)

Mönchengladbach. Kinder zu bewegen ist eines der Ziele der Sportjugend im Stadtsportbund Mönchengladbach. Das macht die Sportjugend nun mit einem innovativen Projekt, dass jetzt im Stadtteil Eicken gestartet wurde.

Bei dem Projekt „Heimathopsen“ wurden durch die Gestalter Norbert Krause und Ruth Zadow Schulhofbilder wie Hinkelkästchen auf sichere Bereiche im Stadtteil auf den Boden aufgemalt. Der Clou ist, dass die Bilder dauerhaft installiert werden. Ebenso wurden die Bilder in Zusammenhang mit der Geschichte oder Wahrzeichen der Stadt angebracht. So kann man zum Beispiel durch das Schloss Rheydt hüpfen oder die Treppen zum Museum Abteiberg erklimmen.

Gerade in den Innenstädten ist es für viele Kinder schwierig, zusätzliche körperliche Aktivitäten in den Alltag zu bringen. Die Gründe hierfür sind vielfaltig und reichen von soziokulturellen bis hin zu infrastrukturellen Hintergründen. Um diese zu ändern, gilt es, Bewegung in den Tagesablauf zu integrieren. Hierzu wollen die Hüpfspiele einen Beitrag leisten, um ein niederschwelliges Angebot zu schaffen, das Lust auf mehr macht.

Somit bewegen sich die Kinder nicht nur, es wird auch ein direkter Bezug zur Stadt hergestellt. Über einen QR-Code an den Hüpfspielen kann demnächst die Geschichte zum Bild abgerufen werden und es werden Sportvereine angezeigt, die sich im direkten Umfeld zu dem Spiel befinden.

Das ganze Projekt wird zusammen mit dem Kompetenzzentrum Kindheitspädagogik der Hochschule Niederrhein ausgewertet und könnte auch an anderen Orten in der Stadt umgesetzt werden. Die Kindheitspädagogen/innen der Hochschule schauen dabei, wie oft die Spiele besucht werden und wie lange die Kinder sich dort aufhalten. Damit ziehen wir Rückschlüsse darauf, wo und wie die Bilder am meisten Bewegung schaffen. Außerdem arbeiten wir mit Kitas und Schule zusammen und da können sich Kinder auch nochmal zu den Spielen äußern.

An diesen Orten sind die neuen Hüpfspiele zu finden:

Kaiserstraße, Höhe Schillerplatz
Eickener Straße, Höhe ÖJE (Fußgängerzone)
Eickener Straße, Höhe Bröseweg
Sachsenstraße, Höhe Bökelstraße
Alsstraße, Höhe Bozener Straße
Buschallee, Höhe Thüringer Straße
Matthiasstraße, Höhe Buschallee
Goethestraße, Ecke Körner Straße (Dominsel)
Bismarckstraße, Ecke Sittardstraße
Bellstieg

Beitrag drucken
Anzeigen