Die Unterstützer der Schwimmkurse: Jens Sattler, SSB, Dieter Porten, FB Bäder, Sophie Duis (SVK), Lola Wahlen (Vera Beckers), Ute Joeris (DLRG), Stefan Bur (Schulleiter Vera Beckers), Yasmin Do Vahle Staubestand (Vera Beckers), Noah Pfeiffer (Vera Beckers) und Phil Dörrenhaus (Vera Beckers und SVK) (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation)

Krefeld. Stadtdirektor Schön betont Gemeinschaftsleistung vieler Akteure

Einen Erfolg bei den Schwimmkursen können der Fachbereich Sport und Sportförderung und der Stadtsportbund Krefeld jetzt gemeinsam vermelden. Rund 250 Kinder haben in den vergangenen Ferien bei den städtischen Bädern einen Schwimmkursus besucht. Während im städtischen Kursbetrieb Anfängern ab viereinhalb Jahren ein Intensivangebot unterbreitet wurde, war es benachteiligten Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 15 Jahren möglich, am kostenlosen Projekt „Kopf über Wasser“ teilzunehmen. Erstmalig unterstützten dabei auch Schüler des Berufskollegs Vera Beckers die Übungsleiter der Schwimmvereine. „Es war eine gelungene Aktion, und ich bin froh, dass unsere städtische Gemeinschaft mit all den Partnern, Vereinen, Einrichtungen und Unterstützern so stark ist“, sagt Stadtdirektor und Sportdezernent Markus Schön. Das Ergebnis spricht für sich: Über 115 Schwimmprüfungen und -abzeichen wurden erfolgreich bestanden. Weitere Kinder haben erste Grundlagen des Schwimmens erlernt.

Besonders gefreut haben sich Stadtdirektor Markus Schön und die Verantwortlichen der Schwimmkurse über den Brief eines jungen Mädchens, das sich für die Möglichkeit der Teilnahme bedankt hat. „Ich hatte Angst, dass ich das nicht schaffe, aber ihr habt an mich geglaubt. […] Ich werde euch vermissen“, schrieb das Mädchen. „Wenn sich ein Kind mit solchen Worten bedankt, dann wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt Markus Schön.

Über das vielfältige Angebot der Krefelder Schwimmvereine können sich Interessierte jederzeit beim Stadtsportbund Krefeld unter der E-Mail-Adresse info@ssb-krefeld.de informieren. Darüber hinaus stellt sich der Fachbereich Sport und Sportförderung im Kursbereich weiter breit auf: Das bewährte Konzept in Kleingruppen ermöglicht bei den Ferienangeboten ebenso wie im regulären Kursbetrieb eine leistungs- und altersgerechte Betreuung mit qualifiziertem Personal. Neben der Möglichkeit, auf die individuellen Bedürfnisse der teilnehmenden Kinder einzugehen, besteht ebenfalls die Chance, sprachliche Barrieren zu umgehen. „Unsere Kursleitenden unterrichten mittlerweile fachspezifisch in sieben verschiedenen Sprachen, sodass das Schwimmen und das spielerische Erkunden miteinander im Vordergrund stehen. Niemand soll wegen seiner Einschränkungen, egal welcher Art, benachteiligt sein“, erklärt Cordula Hermanns, Kurskoordinatorin im Fachbereich Sport und Sportförderung.

Wer die Kurse noch tatkräftig unterstützen und sich als Übungsleitung empfehlen möchte, kann sich gerne unter der Rufnummer 0 21 51 / 86 34 08 oder per E-Mail an cordula.hermanns@krefeld.de melden. Die Anmeldungen für die Angebote in den anstehenden Sommerferien sind ab sofort auf den Webseiten der Stadt Krefeld unter https://www.krefeld.de/de/sport/freie-plaetze-bei-den-sport-und-gesundheitskursen/ möglich.

Beitrag drucken
Anzeigen