(Foto: KG Regenbogen e.V.)

Düsseldorf. Zwei Jahre musste der Karneval ausfallen, ausgelassene Feiern waren kaum möglich. Pünktlich zum 22. Geburtstag hat die KG Regenbogen am Samstagabend wieder eine ausgelassene Party an der Ronsdorfer Straße gefeiert und hunderte Freunde der schwul-lesbischen Karnevalsgesellschaft waren gekommen. Nachdem Opening zu festlichen Trompeten-Klängen durch Lutz Kniep und einer farbenfrohen Lasershow begrüßte, der KG Präsident die rund 400 Gäste im Stahlwerk: „Es ist so schön, endlich wieder ein Mikrofon in der Hand zu halten und feiern zu dürfen“, so Andreas Mauska.

Und die KG Regenbogen hat nichts von ihrer Ausgelassenheit während der Corona-Pandemie verlernt. Wie gewohnt hatten die Jubilare ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm zusammengestellt. Neben Musikern wie „Zeitflug“, „Swinging Funfares“, „Just Dimi“, „Wanda Kay“, „Julian Haag“ und der „Werstener Music Company“, sorgten außerdem die „Fiedelen Sandhasen“ und die „Auftrittsgruppe der KG Regenbogen“ für Stimmung.

Für Jubelstürme unter den Anwesenden sorgte besonders der Einmarsch der meisten Prinzenpaare der vergangenen 22 Jahre. Angeführt wurde der bunte Reigen aus 9 Prinzen und 12 Venetien vom Prinzenpaar der Session 2001, Stefan Kleinehr und Angela Erwin. Ebenfalls vertreten war natürlich auch das erste Prinzenpaar der KG Regenbogen von 2009, Ehrenpräsident Lothar Hörning und Ute Heierz-Krings. Auch die Anwesenheit vieler ehemaliger Vorstandsmitglieder, die die KG Regenbogen in den vergangenen 2 x 11 Jahren angeführt und begleitet haben, zählte zu den emotionalen Höhepunkten des Abends.

Die Geburtstagsparty war erst der Auftakt für eine ausgelassene Jubiläumssessions. Nächste Termine für die KG Regenbogen sind Auftritte beim CSD Düsseldorf und das eigene Sommerfest am 20. August.

Beitrag drucken
Anzeigen