In den Übungsstunden kommen auch verschiedene Handgeräte zum Einsatz (Foto: Claudia Pauli)

Mülheim an der Ruhr. Schlaganfall-Patientinnen und -Patienten, die sich unter qualifizierter Anleitung mit moderater Intensität bewegen und so ihr Wohlbefinden verbessern möchten, haben seit kurzer Zeit auch bei den Wassersportfreunden 1912 Mülheim an der Ruhr (WSF) die Gelegenheit dazu: Der Verein führt gemeinsam mit dem Verein für Bewegungsförderung und Gesundheitssport Mülheim an der Ruhr (VBGS) neuerdings jeweils mittwochs von 17.30 bis 18.15 Uhr im Gymnastikraum im Südbad den Kurs „Sport nach Schlaganfall“ durch.

Der Kurs wird in Kooperation mit dem Mülheimer Sportbund (MSB) und dem Projekt „Sport nach Schlag“ des Landessportbundes NRW umgesetzt, er ist angebunden an das Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ des Landessportbundes NRW.

Bis zum Ende der Sommerferien kann der Kurs kostenfrei belegt werden. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich die Kosten von der Krankenkasse erstatten zu lassen. Voraussetzung ist eine entsprechende ärztliche Verordnung. Eine Anmeldung für den Kurs, der auch der Prävention dient, ist nicht erforderlich.

Das Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ wird vom Landessportbund NRW und von der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Beitrag drucken
Anzeigen