Einsatzstelle Oedenburger Str. (Foto: Feuerwehr)

Moers. Am Montag (23.05.22) wurde die Feuerwehr Moers um 18:52 Uhr zur Oedenburger Str. nach Moers-Meerbeck gerufen. Bewohner meldeten eine Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller des Mehrfamilienhauses bestätigt werden. Alle Bewohner hatten des Gebäude bereits selbstständig verlassen können, allerdings sollte sich noch eine Katze im Flur des Wohnhauses aufhalten.

Unter Atemschutz bekämpfte ein Trupp das Feuer im Keller, ein weiterer Trupp konnte die Katze im stark verrauchten Flur auffinden und schließlich in Sicherheit bringen. Abschließend wurden alle Etagen kontrolliert und das komplette Gebäude mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, die Katze konnte unversehrt an ihre Besitzer übergeben werden.

Für die Einsatzdauer musste die Mainstr. sowie die Oedenburger Str. voll gesperrt werden. Nach 1,5 Std. war der Einsatz für den Löschzug Hauptwache und die Einheiten Stadtmitte/Asberg der Freiwilligen Feuerwehr beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen