(Foto: Herbertz/MSV)

Duisburg. Die MSV-Frauen besiegen den SV Henstedt-Ulzburg am Sonntag, 22. Mai 2022, mit 3:1 und steigen dadurch vorzeitig in die FLYERALARM Frauen-Bundesliga auf!

Bei zugegebenermaßen schweren Platzverhältnissen starteten die Zebras am vorletzten Spieltag der Saison mit der gleichen Startformation wie beim Heimerfolg gegen Nürnberg. Rotation gab es nur auf der Bank. Miray Cin musste verletzt passen und für Jenny Bitzer kehrte Alina Angerer auf die Bank zurück.

In der Anfangsphase tat sich das Team des Trainer-Duos Schneck ein wenig schwer. Bezeichnend daher, dass das 1:0 nach einer knappen halben Stunde durch einen Fernschuss von Hess fiel, die sich ein Herz fasste und einfach mal draufhielt. „Das war ein Stück weit eine Befreiung“, kommentiert Teamchef Nico Schneck den genialen Distanzschuss zum 1:0.

Zur Halbzeit ersetzte Savanah Uveges Toni Halverkamps. Die Zebras waren in der zweiten Hälfte drückender und hatten eine Vielzahl an Torchancen (51., 56.). In der 58. war es dann eine Co-Produktion zwischen O’Riordan und Hess, die den Ball erst per Kopf und dann mit dem Fuß über die Linie zum 2:0 bugsierten. Die Gastgeber kamen eine Viertelstunde vor Schluss durch Michel noch zum Anschluss (1:2), bevor Hess mit ihrem zweiten Tor in der 82. Minute den Deckel draufmachte. Schneck: „Der Anschluss war ganz gut, weil dann waren alle wieder wach!“

Mit diesem Auswärtssieg gelingt den MSV-Frauen nach dem Abstieg in der Vorsaison die direkte Rückkehr in die FLYERALARM Frauen-Bundesliga. „Über allem steht heute der Aufstieg! Wir haben das Ziel erreicht, was wir von Anfang an ausgegeben haben. Das haben die Mädels in den letzten Wochen sensationell gemacht!“, lobt Nico Schneck seine Mannschaft.

Einen Dämpfer erhalten die Aufstiegsfeierlichkeiten der Zebras allerdings doch. Selina Vobian musste nach mehreren Zweikämpfen mit einer Kopfverletzung nach dem Spiel ins Krankenhaus gebracht werden. Gute Besserung, Selina! Dieser Ausfall tut Nico Schneck besonders leid: „Das ist natürlich super traurig, dass wir nicht mit Selina nach Hause fahren können. Sie hat eine sensationelle Rückrunde gespielt und war an fast jedem Tor der letzten Wochen beteiligt. Wir hoffen, dass sie bald dazustoßen kann und mit uns feiern!“
Highlights aus dem Spiel:

8′ Die dritte Ecke kurz hintereinander für unsere Zebras. Noch können sie die Standards nicht nutzen.

13′ Freistoß für unsere Zebras nach Foul an Hess. Vobian versucht es direkt aber Klaas kann ohne Probleme parieren.

28′ Tooooooor! Allies Hess fasst sich ein Herz und haut einfach mal aus gut 25 Metern drauf. Der Ball senkt sich traumhaft ins Tor!

40′ Schöner Schuss von Vobian. Den hat so mancher schon drin gesehen, aber Klaas im Henstedter-Kasten hat etwas dagegen. Und auch den Nachschuss von Hess pariert sie stark.

45′ Halbzeit! Unsere Zebras gehen mit der 1:0 Führung in die Halbzeit

47′ Schöne Hereingabe der eingewechselten Uveges, aber Zielinski rauscht in der Mitte dran vorbei.

51′ Guter Angriff über Vobian auf Uveges und Hess, deren Schuss dann leider am Kasten vorbei geht.

56′ Nächster starker Spielzug der Zebras über Brandt, die Platz hat und auf den Flügel zu Hess spielen kann, die den Ball in den Strafraum bringt, wo Vobians Versuch geklärt wird.

58′ Jetzt aber! Tooor für unsere Zebras. Nach einer Ecke ist eine Co-Produktion von O’Riordans Kopfball und Hess, die den Ball dann noch ins Netz befördert. Es ist aber nicht erkennbar, ob er schon vorher über der Linie war.

74′ Anschluss für Henstedt. Michel trifft zum 1:2.

82′ Toooor! Hess macht souverän das 3:1!

90′ Abpfiff! Unsere MSV-Frauen steigen in die FLYERALARM-Frauenbundesliga auf!

SV Henstedt-Ulzburg – MSV Duisburg 1:3 (0:1)

SV Henstedt-Ulzburg: Klaas (90. Bautz) – Watzlawik ( 90. Witt), Pawelec, Hilmer (90. Knobloch) , Ehrig,Fuß (75. Kunrath)- Schulz (75. Profé) , Hegeler, Michel- Homp,Hahn

MSV Duisburg: Mahmutovic- Zielinski, Henriksen, O’Riordan, Fürst, Parcell (69. Ugochukwu) – Brandt (69. Günster) , Ochoa,Vobian (87. Angerer) – Hess, Halverkamps (46. Uveges)

Tore: 0:1 Hess (28.) 0:2 O’Riordan (58.) 1:2 Michel (74.) 1:3 (82.)

Gelbe Karte: Ehrig

Schiedsrichterin: Celina Sophie Böhm

Beitrag drucken
Anzeigen