(Foto: Sparkasse)

Mülheim an der Ruhr. Achtung: Vernebelung!

Im Jahr 2020 wurden alle Standorte der Sparkasse Mülheim sicherheitstechnisch gründlich überarbeitet. Die freistehenden Geldautomaten wurden mit einer speziellen Nachtverkapselung ausgestattet, alle Standorte sind nachts nicht mehr zugänglich und alle Automatenstandorte wurden mit einer Vernebelungsanlage ausgerüstet. Bis zum Frühjahr dieses Jahres gab es bei der Sparkasse Mülheim keine Geldautomatensprengungen mehr. „In diesem Jahr waren es schon zwei“, sagt Vorstandsmitglied Frank Werner. „Allerdings haben unsere Sicherungen funktioniert, so dass die Täter kein Geld entwenden konnten.“

Aufgrund der aktuellen Vorkommnisse hat die Sparkasse Mülheim schon unmittelbar nach der letzten Sprengung die beiden verbliebenen freistehenden Geldautomaten in Oberdümpten auf der Oberheidstraße und auf der Saarner Kuppe vorübergehend abgeschaltet. Beide sind baugleich mit den gesprengten Modellen. „Wir wollen nicht immer diejenigen sein, die nur reagieren, sondern wir wollen selbst handeln“, sagt Frank Werner. „Wir überprüfen die Standorte in Ruhe und ziehen zusätzliche Sicherungsmaßnahmen, die nun nach zwei Jahren möglicherweise noch mehr Sicherheit bieten, in Erwägung.“

Vernebelung der Automatencenter wird sofort aktiviert

Die bereits seit 2020 zur Verfügung stehenden Vernebelungsanlagen sind bisher nicht auf Direktauslösung geschaltet. „Leider kommt es vor, dass sich Personen während der Nachtschließungen unrechtmäßiger Zugang durch die Schiebetüren der SB-Center erzwingen“, sagt Frank Werner. Die Zugangsbeschränkungen zwischen 23 und 6 Uhr werden nicht immer akzeptiert. Hier erfolgte bisher eine entsprechende Vorwarnung durch eine Lautsprecheransage des Wachdienstes, verbunden mit der Aufforderung sofort das Automatencenter zu verlassen. Die Vernebelung wurde erst dann aktiviert, wenn die Personen sich nicht entfernten.

Dies wird ab jetzt geändert. Zur Sicherung der Automateneinrichtungen wird die Vernebelung umgehend und ohne Vorwarnung aktiviert, sobald sich eine Person zwischen 23 und 6 Uhr in die Automatencenter begibt und sich somit widerrechtlich Zugang verschafft hat. Gleichzeitig wird eine Alarmierung der Polizei ausgelöst. Die bisher praktizierte warnende Lautsprecheransage durch den Wachdienst entfällt.

„Diese Maßnahme, die grundsätzlichen polizeilichen Empfehlungen folgt, soll zusätzlich dazu beitragen, unsere Standorte abzusichern, Vandalismusschäden zu vermeiden und allen kriminellen Handlungen grundsätzlich vorzubeugen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Martin Weck. Auch mögliche Kosten für den Polizei- oder Feuerwehreinsatz, die Sachbeschädigung und die Vernebelung soll der Verursacher tragen, wenn sich unrechtmäßiger Zugang verschafft wurde.

Was passiert bei einer Vernebelung

Eine aktivierte Vernebelung verhindert für mehrere Minuten eine Orientierung der betroffenen Person in dem Automatenbereich. Der Nebel ist gesundheitlich nicht schädlich. Durch die fehlende Orientierung kann die betroffene Person im Raum keine Aktionen durchführen.

Beitrag drucken
Anzeigen