(Fotos: Polizei Oberhausen)

Oberhausen. In den letzten Tagen hat die Polizei Oberhausen Anrufe von besorgten Bürgerinnen und Bürgern erhalten, dass sie von einem Pfau (ungeplant) besucht wurden. In einem Fall, den hier Polizist Tim netterweise als Selfie vorstellt, schaute sich der bunte Vogel ganz interessiert Reifen in einem Hinterhof an.

Die Polizei hat Rücksprache mit Verantwortlichen vom Tiergehege Kaisergarten in Oberhausen gehalten: Bei Pfauen handelt es sich um sogenannte “Freiflieger”. Sie bewegen sich frei und es kann daher möglich sein, dass sie sich auch mal in Gärten aufhalten oder sich halt Reifen anschauen… aber kein Grund zur Besorgnis. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen