Löscharbeiten von der Drehleiter aus (Foto: Feuerwehr Bonn)

Bonn. Plittersdorf – 24.05.2022, 17:25 Uhr:

Ein Dachstuhlbrand im Bonner Stadtteil Plittersdorf forderte Feuerwehr und Rettungsdienst am späten Dienstagnachmittag. Mit mehreren Löschrohren löschte die Feuerwehr den Brand und verhinderte eine Ausbreitung auf Nachbargebäude. Verletzte gab es keine.

Ab 17:24 Uhr meldeten zahlreiche Notrufe den Brand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Gotenstraße. Als die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst bereits nach wenigen Minuten die Einsatzstelle erreichten, brannte der als Speicher genutzte Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Mit einem Löschangriff über zwei Drehleitern durch die durchgebrannte Dachhaut sowie mit Atemschutztrupps im Gebäudeinneren brachte die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle. Sie konnte damit auch ein Übergreifen des Brandes auf die Nachbargebäude verhindern. Rund 40 Anwohner mussten während des Einsatzes ihre Wohnungen verlassen. Einsatzkräfte betreuten sie untern anderem in einem von den Stadtwerken Bonn bereitgestellten Evakuierungsbus. Verletzte gab es durch den Brand keine.

Polizei und Ordnungsamt unterstützen den Feuerwehreinsatz unter anderem bei der weiträumigen Absperrung und Sicherung der Einsatzstelle. Nach den umfangreichen Nachlösch- und Aufräumarbeiten war der Einsatz um 21.15 Uhr beendet.Die Anwohner konnten danach wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Im Einsatz waren rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwachen 2 und 3 der Berufsfeuerwehr, die Löscheinheiten Bad Godesberg, Mehlem und Oberkassel der Freiwilligen Feuerwehr, der Führungsdienst, der Rettungsdienst sowie der Pressedienst.

Weitere Einsatzkräfte der Löscheinheiten Lannesdorf und Holtorf der Freiwilligen Feuerwehr Bonn besetzten während des Einsatzes die Feuerwachen 2 und 3. Sie rückten zu einem kleinen Öleinsatz sowie zu einem Kleinbrand aus. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen