Das sind die vier Büsch-Gründerstücke, für die es pro Einkauf 35 Zusatzpunkte gibt: (im Uhrzeigerssinn Roggensteiger, Lintforter Bergmann, Multikorn und Milchweiß) (Foto: Agentur Berns/Büsch)

Kamp-Lintfort/Rhein-Ruhr. Deutschland-Card steht im Juni im Mittelpunkt

Die Handwerksbäckerei Büsch begeht in diesem Jahr ihren 35sten Geburtstag und feiert dieses Jubiläum jeden Monat mit besonderen Angeboten. Vom 30. Mai bis zum 26. Juni stellt sie die Deutschland-Card in den Mittelpunkt: Beim Kauf eines „Büsch-Gründerstücks“ gibt es 35 Punkte extra.

 

Vier Gründerstücke

„Diese vier Brote haben wir schon seit unserem Start vor 35 Jahren im Sortiment – und sie erfreuen sich auch nach 35 Jahren noch großer Beliebtheit“, freut sich Firmengründer und Bäckermeister Norbert Büsch. „Darum tragen das Roggensteiger, das Milchweiß, der Lintforter Bergmann und das Multikorn den Ehrentitel unsere ‚Gründerstücke‘.“

Beim Roggensteiger handelt es sich um ein Roggen-Mischbrot, der Lintforter Bergmann ist ein reines Roggenbrot. Das Multikorn zählt zu den Weizen-Mischbroten und enthält verschiedene Kerne und Saaten, das Milchweiß ist ein gesüßtes Weizenbrot.

 

Punkte sammeln

Bei der Handwerksbäckerei Büsch kann man seit November Deutschland-Card-Punkte sammeln. „Je 2 Euro eingekauftem Wert gibt es einen Punkt, bei den Gründerstücken pro Einkauf 35 Zusatzpunkte“, erklärt Norbert Büsch die Vorgehensweise.

Beitrag drucken
Anzeigen