2019 fand die Veranstaltung in Knechtsteden statt (Foto: Stadt Dormagen)

Dormagen. Sie engagieren sich freiwillig in der Jugendfeuerwehr, bei den Lebensrettenden der DLRG, bei den Maltesern, beim Deutschen Roten Kreuz, als Streitschlichterinnen und Streitschlichter in der Schule oder als Klassensprecherinnen und Klassensprecher: Schon in jungem Alter zeichnen sich viele Menschen in Dormagen durch ihre Hilfsbereitschaft aus und übernehmen Verantwortung für das Gemeinwesen. Zum Dank lädt die Stadt diese Jugendlichen zu einem Empfang am Mittwoch, 8. Juni, um 18 Uhr rund um das Dormagener Schützenhaus an der Bürger-Schützen-Allee ein. Gemeinsam mit dem Chempark Dormagen und der FreiwilligenAgentur des Diakonischen Werkes wird die Veranstaltung zum dritten Mal ausgerichtet. Auch die Bürgerstiftung, der Rotary Club und der Lions Club gehören zu den Unterstützenden.

„Ehrenamtliches Engagement ist in unserer Gesellschaft unverzichtbar. Kinder und Jugendliche im Ehrenamt sind uns dabei genauso wichtig wie Erwachsene. Es ist klasse, dass sich in Dormagen bereits in jungen Jahren etliche Menschen für das Allgemeinwohl einsetzen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

Die Gäste erwartet ein lockeres Programm mit Zaubershow, DJ, Foodtruck, Eiswagen und vielem mehr. Der Chempark sponsert Preise im Wert von 1.000 Euro für eine Dankeschön-Tombola. Zu gewinnen gibt es unter anderem Tickets für das Strabi-Festival und die Wakebeach-Anlage oder auch Einkaufsgutscheine für einen Spielsachen- und Freizeitmarkt in Dormagen.

Zum wahrscheinlich ersten Mal wird Ehrenamt in Dormagen auch „gerappt“. Rund um den Refrain „Zusammen“ von den Fantastischen Vier wird der Kölner Rapper Marcel Rommel mit den Kindern und Jugendlichen einen Song aufnehmen. Alle können mitsingen und auch eigene Texteilen beisteuern, in denen sie beschreiben, was sie ehrenamtlich alles tun und „drauf haben“.

Die Einladungen zu dem Empfang werden in Zusammenarbeit mit den Schulen und Hilfsorganisationen organisiert. Ehrenamtlich tätige Kinder und Jugendliche, die noch keine Einladung erhalten haben, können sich bis Mittwoch, 1. Juni, melden, um auf die Gästeliste zu kommen. Ansprechpartnerin ist Jutta Warstat im Büro für bürgerschaftliches Engagement (02133 257 327, jutta.warstat@stadt-dormagen.de).

Beitrag drucken
Anzeigen