(Foto: Kirchenkreis Essen/Werner Lindemann)

Essen. „Kirche? Läuft!“ Unter diesem Motto haben Joggerinnen und Jogger aus der Evangelischen Thomasgemeinde, der Evangelischen Kirchengemeinde Altenessen-Karnap und der Katholischen Pfarrei Hll. Cosmas und Damian in der Passionszeit 2.273 Euro für den Ökumenischen Gabenzaun in Altenessen gesammelt. Mitglieder des überkonfessionellen Lauftreffs übergaben die Spende während der Öffnungszeit des Hilfsangebots auf dem Karlsplatz.

Von Aschermittwoch bis Ostersonntag hatten die Läuferinnen und Läufer sowohl ihre in der Gruppe als auch individuell gelaufene Kilometer gezählt und sich Sponsoren gesucht, die nach Abschluss der Aktion einen bestimmten Betrag für die zurückgelegten Strecken spendeten. So erlief Pfarrerin Claudia Link aus der Thomasgemeinde (auf dem Foto 4.v.re.), die den Lauftreff der Kirchen im Essener Norden gemeinsam mit dem Diakon und Krankenhausseelsorger Joachim Vogt gegründet hat, 480 Euro. Auch der Kirchenkreis Essen würdigte den guten Zweck und überwies 500 Euro, die er zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements von der Bank für Kirche und Diakonie erhalten hatte.

Seit Beginn der Corona-Pandemie unterstützt der Gabenzaun bedürftige Menschen aus Altenessen und angrenzenden Stadtteilen an jedem Samstag auf dem Karlsplatz mit Lebensmittelspenden, Kleidung und Verbrauchsgegenständen des täglichen Bedarfs. „Aufgrund der gestiegenen Preise wächst die Zahl der Menschen, die unser Hilfsangebot nutzen, von Woche zu Woche“, erklärte Ulrich Hütte (re.) vom Gabenzaun-Team bei der Spendenübergabe. „Wir sind dringend auf solche Aktionen angewiesen und danken dem Lauftreff und allen Sponsoren herzlich.“

Der Lauftreff „Kirche? Läuft!“ trifft sich mittwochs um 18.30 Uhr an der Rolltreppe vor dem Ruhrmuseum auf dem Gelände des Welterbes Zollverein, um seine Runden zu drehen. Weitere Läuferinnen und Läufer sind willkommen. Kontakt: Claudia Link, Telefon 0201 313140, und Joachim Vogt, Telefon 0201 43646-15.

Beitrag drucken
Anzeigen