(Foto: Feuerwehr Ratingen)

Ratingen. 31.05.22, 16:56: Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Verkehrsunfall auf der Fritz-Bauer-Str. alarmiert. Zwei PKW waren frontal ineinander gefahren.

Zwei Verletzte wurden durch den Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus behandelt. Zum Transport eines Verletzten wurde zunächst der Rettungshubschrauber Christoph 9 aus Duisburg nachgefordert, beide Verletzte konnten jedoch bodengebunden in ein Krankenhaus befördert werden.

Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten durch die Feuerwehr beseitigt werden, die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Neben dem Rettungsdienst waren Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie die die Freiwillige Feuerwehr des Löschzugs Mitte im Einsatz. Letztere übernahmen mit einem Tanklöschfahrzeug die Landesicherung. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen