v.l. Stellvertretender Bürgermeister Michael Lambertz, Nicola Nilles (Kulturabteilung), Karin Polwin, Nele Perpéet, (Stifterinnen) Jutta Pitzen (Galerie im Park), Ursula, Anneliese und Claudia Holthausen (Stifterinnen), Florian Peters-Messer (Stifter), Inge von den Bruck-Beyertz (Stifterin) (Foto: Stadt Viersen)

Viersen. Vor allem dank der Unterstützung mehrerer Privatpersonen ist die Graphische Sammlung der Stadt Viersen in den letzten drei Jahren um 150 Werke angewachsen. Mehr als 90 Neuzugänge zeigt noch bis zum 17. Juli die Ausstellung “Frisch in der Sammlung” in der Städtischen Galerie im Park.

Die Eröffnung am 5. Juni 2022 nutzte der Stellvertretende Bürgermeister Michael Lambertz dazu, sich bei einigen besonders großzügigen Stifterinnen und Stiftern herzlich zu bedanken.

Beitrag drucken
Anzeigen