Grundausbildung in Bedburg-Hau: Feuerwehrnachwuchs schließt Prüfung erfolgreich ab (Foto: Feuerwehr)

Bedburg-Hau. Drei Frauen und 24 Männer haben die Grundausbildung für ehrenamtliche Feuerwehrkräfte abgeschlossen.

Der Name klingt etwas sperrig: Truppmann-Ausbildung Modul 3 und 4. Dahinter verbirgt sich die landesweit einheitliche Grundausbildung für ehrenamtliche Feuerwehrkräfte. Sechs Wochen lang wurden die drei Feuerwehrfrauen und 24 Männer für den aktiven Einsatzdienst vorbereitet. Wie Ausbildungsleiter und stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau Klaus Elsmann berichtet, haben alle ihre Prüfungen erfolgreich abgeschlossen.

Der Lehrgang fand gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar statt. Sie stellte mit 17 Teilnehmer:innen den größten Teil der ehrenamtlichen Retter:innen. Zu Beginn musste jeder Teilnehmer die theoretische und praktische Prüfung des ersten und zweiten Moduls der Ausbildung bestanden haben. Danach folgte jetzt an drei Wochentagen der letzten Wochen die Fortsetzung der theoretischen und praktischen Ausbildung. Dazu zählt beispielsweise die Durchführung eines Löschangriffs, die technische Hilfeleistung sowie der Umgang mit gefährlichen Gütern und Stoffen. Auch Kenntnisse über diverse Techniken zum Knoten und Stechen von Leinen werden trainiert.

Abgeschlossen wurde der Lehrgang am Samstag mit der praktischen Prüfung, den alle Teilnehmer:innen bestanden haben. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen