(Foto: RWE)

Essen. Defensiver Mittelfeldspieler kommt vom FC Hansa Rostock

Rot-Weiss Essen verstärkt sich für die kommende Drittliga-Saison mit Mittelfeldspieler Björn Rother. Der 25-Jährige, der vor allem als Sechser zum Einsatz kommt, unterschreibt an der Hafenstraße einen Vertrag bis 2024 und lief zuletzt für Hansa Rostock in der 2. Bundesliga auf.

„Mit Björn Rother bekommen wir den Spielertypen, nach dem wir gezielt gesucht haben und den wir so bislang noch nicht im Kader haben. Mit seinen 25 Jahren hat er seine Qualität schon in zahlreichen Zweit- und Drittligaspielen unter Beweis gestellt. Zudem weiß er wegen seiner vorherigen Stationen in Magdeburg und Rostock genau, welche Tugenden gerade bei Traditionsvereinen gefordert sind. Wir sind überzeugt davon, dass Björn gut zu uns passt und freuen uns, dass er bei uns ist“, sagt RWE-Sportdirektor Jörn Nowak.

„Björn Rother ist ein sehr zweikampstarker Sechser, der vorwegmarschiert und keine Angst hat, dem Gegner auch mal weh zu tun. Zudem verfügt er über große Mentalität und Laufstärke und hält damit seinen Mitspielern immer wieder den Rücken frei. Er wird unserem Spiel sehr guttun“, so Chef-Trainer Christoph Dabrowski.

Björn Rother stammt aus der Jugendabteilung von Bayer 04 Leverkusen. Seine ersten Schritte im Profibereich machte der gebürtige Rheinländer beim SV Werder Bremen, ehe er 2017 zum 1. FC Magdeburg wechselte. Mit dem FCM schaffte Rother den Sprung in die 2. Bundesliga. Zwischen 2020 und 2022 war der 1,85 Meter große Mittelfeldspieler für Hansa Rostock am Ball, auch hier zählte er zum Stammpersonal der Aufstiegssaison. Insgesamt kommt Rother auf 130 Drittliga- sowie 40 Zweitligaspiele, in denen er insgesamt neunmal traf.

„Ich wollte unbedingt weiter für einen Traditionsverein spielen und freue mich daher sehr, dass ich jetzt bei RWE bin. In der 3. Liga habe ich schon einige Spiele absolviert und weiß deshalb, worauf es in dieser Liga ankommt. Ich bin davon überzeugt, dass ich diesem großen Verein weiterhelfen kann und werde alles raushauen, um Rot-Weiss Essen im Profifußball zu etablieren“, freut sich Björn Rother auf die neue Aufgabe.

Beitrag drucken
Anzeigen