Kevin Lankford (Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

Köln. Viktoria Köln hat sich weiter verstärkt und Offensivspieler Kevin Lankford vom SV Wehen Wiesbaden verpflichtet. Der 23-jährige Deutsch-Amerikaner erzielte in der abgelaufenen Saison bei 20 Drittliga-Einsätzen drei Treffer. Der ehemalige U20-Nationalspieler der USA bringt von seinen früheren Stationen beim 1. FC Heidenheim und FC St. Pauli die Erfahrung aus 51 Zweitligaspielen mit.

Cheftrainer Olaf Janßen: „Mit dem Transfer von Kevin Lankford haben wir auch unsere offensiven Außenbahnen geschlossen. Dort haben wir noch einen Spieler gesucht mit einem sehr hohen Tempo und einer gewissen körperlichen Wucht. Beides bringt Kevin mit. Wir sind extrem froh, dass er sich für uns entschieden hat und heißen ihn herzlich willkommen.“

Kevin Lankford, der am Mittwoch nach erfolgreich absolviertem Medizincheck bereits ins Training mit den neuen Teamkollegen einsteigt: „Die Entscheidung für Viktoria Köln ist mir nicht schwergefallen, nachdem die Verantwortlichen mir ein paar Videos gezeigt haben, wie hier Vussball gedacht wird, wie hier Vussball gespielt wird. Ich denke, ich will genau diesen Vussball spielen. Ich bin Offensivspieler, hier spielt man offensiv, attraktiv und hoffentlich auch erfolgreich – dann hätten wir eine geile Saison.“

Beitrag drucken
Anzeigen