Symbolbild Polizei

Herne. Nach einem Körperverletzungsdelikt mit einem lebensbedrohlich Verletzten hat die Polizei mit Unterstützung von Kräften des Spezialeinsatzkommandos zwei Tatverdächtige festgenommen.

Am frühen Mittwochmorgen, 15. Juni, kam es im Bereich des Sodinger Markts aus noch ungeklärten Gründen zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Hernern. Ein 32-Jähriger und ein 33-Jähriger waren dort gegen 0.40 Uhr mit einem 27-Jährigen und einem 44-Jährigen aneinandergeraten. Infolgedessen wurde der 32-Jährige durch einen Messerstich lebensbedrohlich verletzt, der 33-Jährige erlitt einen Schlag mit einer zerbrochenen Glasflasche – beide wurden ärztlich behandelt. Der 32-Jährige befindet sich weiterhin in intensivmedizinischer Behandlung.

Die Polizei setzte eine Mordkommission ein. Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen gelang es mit Unterstützung von Kräften des Spezialeinsatzkommandos am Freitagmorgen den 27-Jährigen und den 44-Jährigen in Herne festzunehmen. In beiden Objekten stellten die Beamten Stichwaffen sicher. Im Rahmen des Zugriffs wurden insgesamt vier Herner Wohnungen durchsucht. Durch die Zugriffsmaßnahmen wurden zwei Unbeteiligte leicht verletzt.

Die Kripo bittet unter der Rufnummer 0234 / 909 4105 oder -4441 (Kriminalwache) um weitere Zeugenhinweise. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen