(Foto: GGS Kaldenkirchen)

Nettetal. Am vergangenen Freitag feierte die Gemeinschaftsgrundschule Kaldenkirchen nach langer Wartezeit endlich wieder ein lebhaftes Schulfest. Nach einer lauten und schwungvollen Begrüßung durch die Trommel-AG konnte dem Schulverein stellvertretend für alle Spenderinnen und Spender eine Dankesurkunde der SOS-Kinderdörfer über die Summe von 18.465,41 Euro übergeben werden. Diese unglaubliche Summe hatten die Kinder bei einem Spendenlauf für Kinder in der Ukraine, Polen und Syrien erlaufen.

Im Anschluss stellten die Schülerinnen und Schüler ihren Eltern die erlebten Inhalte der Projektwoche vor. Das Motto lautete in diesem Jahr „Naturwissenschaft erleben“. Neben dem Bau von Vulkanen, dem Programmieren von Bee-Bots oder dem Erkunden der Planeten standen in insgesamt 12 Workshops bei den Kindern auch Themen wie Artenvielfalt oder Upcycling auf dem Programm. Ausklingen konnte der gut besuchte, bunte Nachmittag bei strahlendem Wetter mit einem kühlen Getränk, einer Runde auf der Hüpfburg, netten Gesprächen und gutem Essen.

Beitrag drucken
Anzeigen