(Foto: Polizei Oberhausen)

Oberhausen. In der Nacht zu Sonntag (19.06.), um 00:31 Uhr, erhielt eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Oberhausen von der Einsatzleitstelle den Auftrag nach Sterkrade-Mitte zu fahren. Auf der Steinbrinkstraße in Höhe der Hausnummer 308 konnten die eingesetzten Kräfte einen auf der Straße liegenden E-Scooter ausmachen. Eine männliche Person, die augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, lehnte sich an der Motorhaube eines geparkten PKWs.

Mehrere Zeugen befanden sich ebenfalls vor Ort, die den Polizistinnen und dem Polizisten mitteilten, dass der Mann zuvor mit dem Elektroroller unterwegs war und bei seiner Schlangenlinien-Fahrt mehrere geparkte Fahrzeuge auf der Steinbrink- und der Gymnasialstraße touchiert bzw. beschädigt hatte.

Auf der Steinbrinkstraße fuhr der Beschuldigte im Alter von 29 Jahren schließlich in einen geparkten Wagen und stürzte zu Boden. Ein Zeuge, der den Fahrer zuvor zu Fuß verfolgt hatte, hielt den Mann fest und kontaktierte die Polizei. Der Beschuldigte sei nach eigenen Angaben zuvor auf der Kirmes in Oberhausen-Sterkrade gewesen; dort habe er Alkohol konsumiert.

Weitere Angaben machte der 29-Jährige, dem auf der Wache eine Blutprobe entnommen wurde, gegenüber den Kräften nicht. Insgesamt wurden bei dem Unfallereignis vier geparkte Fahrzeuge und der Leih-E-Scooter beschädigt. Nach Spurensicherungen inklusive der Erstellung von Fotos vor Ort, hat das zuständige Verkehrskommissariat der Polizei Oberhausen die Ermittlungen übernommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen