FSJlerin Julia stattet sich mit dem Equipment für den nächsten Einsatz aus (Foto: DRK)

Essen. Freiwilligendienst beim DRK Essen 

Das Deutsche Rote Kreuz Essen hat 2022 noch freie Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst. Der Freiwilligendienst ist eine spannende Möglichkeit, die Zeit nach dem Schulabschluss für eine sinnstiftende Aufgabe zu nutzen. Freiwillige können wertvolle Erfahrungen für die Berufs- oder Studienwahl sammeln.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Roten Kreuz in Essen ist sehr vielseitig gestaltet. Ein Jahr lang erhalten Teilnehmende Einblicke in den Medizinischen Transportdienst, den Hausnotrufdienst und den Ärztlichen Notdienst.

Für FSJlerin Julia sprechen folgende Gründe für ein Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK Essen: „Einblicke in die Arbeit einer humanitären Hilfsorganisation, mehr Zeit um meine Zukunft und das Studium zu planen und wissen, wie es ist, wenn Menschen auf meine Hilfe angewiesen sind.”

Jetzt mittendrin in ihrem Freiwilligendienst hat sie bereits einiges ausprobiert: „Ich durfte viele Bereiche kennenlernen – vom Transportieren von Blutproben oder die Arbeit im Hausnotrufdienst. Dabei habe ich schnell gelernt, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen“.

Doch auch ganz praktische Erfahrungen bereichern ihre Zeit beim DRK: „Extrem viel Fahrerfahrung konnte ich sammeln und durch das Fahren mit Blaulicht auch den Umgang mit Stresssituationen lernen“, erklärt Julia die Lektionen, die sie auf ihrem weiteren Weg wohl noch lange begleiten werden. „Außerdem konnte ich ausprobieren, ob mir der Schichtdienst eigentlich liegt.“ Eine wichtige Erkenntnis für die zukünftige Studien- und Berufswahl.

Alle FSJ- und BFD-Teilnehmenden bekommen die Möglichkeit, während des Freiwilligendienstes die rettungsdienstliche Qualifikation des Rettungshelfers zu erlangen. Die Kosten dafür trägt der DRK-Kreisverband Essen. Der Beginn des FSJ oder BFD ist immer zu Monatsanfang. Für 2022 sind noch Plätze frei.

Die Voraussetzungen für ein FSJ- oder BFD beim DRK Essen sind: Ein Mindestalter von 18 Jahren und ein Führerschein der Klasse B.

Weitere Informationen: www.drk-essen.de oder www.freiwilligendienste-freiwerk-drk.de. Bewerbungen und Fragen an: Filip Schreiner, filip.schreiner@drk-essen.de oder 0201/84 74 – 0

 

Über das Deutsche Rote Kreuz Essen e.V.

Der DRK-Kreisverband Essen e.V. gehört mit seinen etwa 570 Beschäftigten, den über 560 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und etwa 7.000 Fördermitgliedern zu einem der größten Kreisverbände innerhalb des DRK-Landesverbands Nordrhein e.V.

Wie die meisten Kreisverbände im Deutschen Roten Kreuz übernimmt auch der Kreisverband Essen nicht nur Aufgaben als nationale Hilfsgesellschaft, sondern er ist auch ein anerkannter Wohlfahrtsverband. Ziel aller Aktiven beim Deutschen Roten Kreuz in Essen war und ist es von jeher mit dazu beizutragen, Not und Leid der Menschen in Essen zu verhüten und zu lindern. Dieses Ziel eint alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisverbandes bei ihren täglichen Einsätzen. Dabei arbeiten Haupt- und Ehrenamt immer eng zusammen und unterstützen sich gegenseitig ganz im Sinne der Rotkreuz-Überzeugung eines von Menschlichkeit, Freiwilligkeit und Einheit geprägten Umgangs miteinander.

Beitrag drucken
Anzeigen