v.l. Lidia Margarida Bandeira Nabais (Portugal), Pauline A. Kao (USA), Bürgermeister Daniel Zimmermann, Ayşegül Gökçen Karaarslan (Türkei), Kristina Larischová (Tschechien), Olivia Christmann Berkeley (Frankreich) und Branislava Perin Jarić (Serbien) trugen sich gemeinsam ins Goldene Buch der Stadt ein (Foto: Birte Hauke)

Monheim am Rhein. Neben kulturellem und wirtschaftlichen Austausch steht Fahrt mit dem autonom fahrenden Bus auf dem Besuchsprogramm

Im Ratssaal hat Bürgermeister Daniel Zimmermann am Dienstag, 21. Juni, hohen Besuch aus Frankreich, Portugal, Serbien, Tschechien, der Türkei und den USA empfangen: Sechs Generalkonsulinnen aus Konsulaten in Düsseldorf besuchten im Rahmen eines Netzwerk-Treffens Monheim am Rhein und trugen sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Die Generalkonsulinnen Olivia Christmann Berkeley der Französischen Republik, Lidia Margarida Bandeira Nabais der Portugiesischen Republik, Branislava Perin Jarić der Republik Serbien, Kristina Larischová der Tschechischen Republik, Ayşegül Gökçen Karaarslan der Republik Türkei und Pauline A. Kao der Vereinigten Staaten von Amerika treffen sich als „Frauen-Power-Netzwerk“ regelmäßig zum Austausch bei gemeinsamen Aktivitäten. Dieses Mal hatte Bürgermeister Daniel Zimmermann das Netzwerk nach Monheim am Rhein eingeladen.

Nach einer Präsentation über die Stadt und dem Eintrag ins Goldene Buch drehten die Generalkonsulinnen eine Runde mit dem autonom fahrenden Bus, spazierten durch die Altstadt und unternahmen eine Stadtrundfahrt mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Kultur.

Beitrag drucken
Anzeigen