Unfall auf der A40 in Mülheim an der Ruhr (Foto: Feuerwehr)

Mülheim an der Ruhr. Der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr wurde am heutigen Samstagabend (25.06.2022) gegen 20.36 Uhr ein Verkehrsunfall auf der BAB 40, im Bereich der Anschlussstelle 15 in Fahrtrichtung Duisburg gemeldet. Umgehend wurde ein Rüstzug der Feuerwache Broich, der Führungsdienst, sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle entsandt.

Beteiligt an dem Unfall waren zwei PKW, welche mit jeweils einer Person besetzt waren. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, hatten beide Insassen ihre Fahrzeuge bereits selbstständig verlassen und waren augenscheinlich unverletzt. Eine beteiligte Person wurde nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung an der Einsatzstelle, vorsorglich in ein Krankenhaus nach Duisburg transportiert. Der zweite Fahrer konnte nach der Begutachtung durch den Rettungsdienst an der Einsatzstelle verbleiben.

Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz sichergestellt und der Rettungsdienst unterstützt. Während des ca. 45-minütigen Einsatzes war die rechte Fahrspur für den Verkehr gesperrt. Die Unfallursache wird durch die Polizei ermittelt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen