(Foto: SPD-Ratsfraktion)

Oberhausen. Die eigene Stadt ein bisschen besser kennenlernen, hinter die Kulissen blicken und zum Abschluss ein kleines Grillfest: Die Sommerschule der SPD-Ratsfraktion steht wieder in den Startlöchern: An fünf Terminen werden Bürgerinnen und Bürger eingeladen, gemeinsam mit Mitgliedern der SPD-Ratsfraktion exklusive Einblicke zu gewinnen. Teilnehmen kann jede und jeder, das Angebot richtet sich nicht nur an Parteimitglieder. Grundsätzlich ist die Teilnahme kostenfrei, bei einigen Angeboten ist eine Anmeldung nötig.

 

Mittwoch, 29. Juni, 16 Uhr: Neuigkeiten aus dem Tiergehege

Das Tiergehege im Kaisergarten gehört – gerade für Familien – zu den beliebtesten Ausflugszielen unserer Stadt. Das hat sich auch durch die Pandemie nicht geändert. Wie ist es den gefiederten und behaarten Bewohnern in dieser Zeit ergangen? Was tut sich Neues, was ist geplant? Fragen, die am besten die Gehege-Leiterin Dr. Anette Perrey beantworten kann. Sie bittet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 29. Juni um 16 Uhr zu einem etwa einstündigen Rundgang durchs Tiergehege. Treffpunkt ist bei den Rothirschen vor dem Gehege-Eingang.

 

Mittwoch, 6. Juli, 15 Uhr: Jahrhundertprojekt Emscherumbau: das Pumpwerk in Biefang

Vor knapp einem Jahr ist das Pumpwerk Oberhausen der Emschergenossenschaft in Betrieb gegangen, es gilt als eines der zentralen Bauwerke des Generationenprojekts Emscher-Umbau. Wie sieht der Betrieb dort aus? Und was genau macht das Pumpwerk so eminent wichtig für die gesamte Emscher-Renaturierung? Das erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer Führung vor Ort.

Da die SPD-Ratsfraktion hier die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzen muss, bittet sie bis zum Dienstag, 5. Juli um eine Anmeldung, am besten per E-Mail: buero@spd-fraktion-oberhausen.de, oder telefonisch unter (0208) 825-3460.

 

Mittwoch, 13. Juli, 16 Uhr: Pro Wohnen, Wasgenwaldstraße 49, 46119 Oberhausen

Der Verein „pro wohnen international“ sorgt bereits seit mehr als zehn Jahren für eine mehrsprachige Beratung für Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörige in Fragen der Altenhilfe, bei Themen wie Gesundheit und Altern und vielem mehr. Eine Aufgabe, die in einer zunehmend alternden und auch vielfältiger werdenden Gesellschaft von enormer Wichtigkeit ist. Das Team von Pro Wohnen, das übrigens auch eines der sechs Quartiersbüros stellt, spricht über seine Aufgaben und Herausforderungen.

 

Mittwoch, 27. Juli, 17 Uhr: Oberhausens Theater hinter den Kulissen

Mit Beginn der Spielzeit 2022/23 übernimmt mit Dr. Kathrin Mädler eine neue Intendantin das Ruder im Haus am Will-Quadflieg-Platz. Da ist Spannung garantiert: Was erwartet die Besucherinnen und Besucher des Theaters? Das lässt sich in der Sommerpause natürlich schwer prognostizierten, aber welche Verhältnisse Dr. Mädler vorfindet, kann man nicht nur erklären, sondern auch zeigen. Kulturdezernent Apostolos Tsalastras und die Verwaltungsdirektorin Doris Beckmann führen an diesem Abend durch das Theater, blicken zurück, hinter die Kulissen und nach vorne. Interessierte finden sich am 27. Juli um 17 Uhr vor dem Theatereingang ein.

 

Mittwoch, 3. August, 16 Uhr: Auf eine Wurst mit dem Kreishandwerksmeister

Galoppierende Energiepreise, Fachkräftemangel, Nachwuchssorgen: Das sind nur einige Stichworte, die aktuell zum Thema Handwerk häufig fallen. Wie sieht die Situation vor Ort aus? Die SPD-Ratsfraktion fragt bei einem nach, der’s wissen muss: Fleischermeister und Kreishandwerksmeister Jörg Bischoff, Stadtverordneter der SPD, bezieht zu diesen und vielen anderen Themen Stellung im Rahmen einer Führung über das Betriebsgelände der Fleischerei Bischoff. Wie immer zum Abschluss der Sommerschul-Aktion sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss herzlich auf ein Getränk und Gegrilltes frisch vom Rost eingeladen.

Da die SPD-Ratsfraktion hier die Teilnehmerzahl auf 40 Personen begrenzen muss, bittet sie bis zum 29. Juli um eine Anmeldung, am besten per E-Mail: buero@spd-fraktion-oberhausen.de, oder telefonisch unter (0208) 825-3460.

Beitrag drucken
Anzeigen