Neuss. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Polizei: In der Nacht zu Sonntag (26.06.), gegen 04:50 Uhr, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Bereich des Barbaraviertels in Neuss (Xantener Straße). Im Zuge dessen soll ein 27-jähriger Mann einem 24-Jährigen in den Oberschenkel geschossen haben.

Im Rahmen der Fahndung konnte der zunächst flüchtige Tatverdächtige am Sonntagabend gegen 20:15 Uhr durch Spezialkräfte in Düsseldorf festgenommen werden. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar.

Das Opfer erlitt Verletzungen, die eine Behandlung in einem Krankenhaus notwendig machten, jedoch nicht lebensgefährlich sind. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf bewertet die Tat derzeit als versuchtes Tötungsdelikt. Daher wurde eine Mordkommission unter Leitung des Polizeipräsidiums Düsseldorf eingerichtet.

Da eine Alkoholisierung beider Männer nicht ausgeschlossen werden konnte, veranlasste die Polizei Blutproben durch einen Arzt.

Der Beschuldigte wurde am Montag (27.06.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter mit dem Antrag auf Erlass eines Haftbefehls vorgeführt. Untersuchungshaft wurde angeordnet. Er schweigt bislang zu den Vorwürfen. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen