(Foto: Polizei)

Goch. Am Dienstagmorgen (28.06.2022) gegen 06:40 Uhr meldeten verwunderte Passanten einen ungewöhnlichen “Ausbrecher”, der im Bereich Hommersumer Straße / Mühlenweg unterwegs war.

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie mitten auf der Straße ein kleines Känguru antrafen. Das Tier, das seine Freiheit sichtlich genoss, wollte diese auch nicht gleich wieder aufgeben und versuchte sich der “Festnahme” durch weghüpfen zu entziehen.

Ein herbeigerufener Tierarzt konnte den kleinen Ausbrecher jedoch mit Hilfe eines Betäubungspfeils im angrenzenden Maisfeld an der weiteren Flucht hindern.

Im Anschluss konnte das kleine Känguru, das sich bereits seit gestern Morgen auf großer Erkundungstour befand, wieder gesund und munter an seine Besitzer übergeben werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen