(Foto: Stadt Gladbeck)

Gladbeck. Bereisungskommission überprüft sieben Gladbecker Straßen: Am Mittwoch, 22. Juni, haben die Mitglieder des Runden Tisches „Nachhaltige Mobilität“ eine Bereisung verschiedener Straßen im Stadtgebiet durchgeführt. Im vergangenen Jahr kam seitens der Politik der Wunsch auf, den Zustand von ausgewählten Straßen vor Ort zu prüfen und über eventuelle Maßnahmen zu informieren. Im Vorfeld benannten die Mitglieder des Runden Tisches der Bereisungskommission über 50 mögliche Ziele. Exemplarisch wurden die Hermannstraße, Bülser Straße, Tunnelstraße, Vehrenbergstraße, Europastraße, Gildenstraße und Hegestraße ausgewählt und angefahren.

Vor Ort informierten sich die Mitglieder über den Zustand der Fahrbahn und Gehwege. Soweit möglich, zeigten die Vertreter:innen der Verwaltung auf, ob und in welchem Umfang eine Sanierung von Schäden möglich ist. Während der Sichtung erfuhren die Teilnehmer:innen der Bereisungskommission, dass Schäden nicht immer kurzfristig behoben werden können, da einige Maßnahmen aufgrund ihrer Komplexität einen längeren Vorlauf benötigen.

Ein wesentlicher Diskussionspunkt war, wie Radfahrende sich geschützt im öffentlichen Verkehr bewegen können. Die damit verbundene angeregte und konstruktive Diskussion zeigte, wie schwer es ist, allen Verkehrsteilnehmer:innen gerecht zu werden. Meist gibt es keine einfache Lösung ohne bauliche Maßnahmen. In voraussichtlich zwei Jahren ist eine erneute Bereisung geplant.

Der Runde Tisch Nachhaltige Mobilität besteht aus politischen Vertreterinnen und Vertretern und Interessensgruppen wie z. B. der ADFC oder der Seniorenbeirat, welche sich mit dem Thema Mobilität beschäftigen, sowie Fachleute aus der Verwaltung.

Beitrag drucken
Anzeigen