(Foto: Feuerwehr)

Gevelsberg. Am Mittwochabend wurden die Kräfte der Hauptfeuerwache in die Mittelstraße gerufen. Hier sicherte die Feuerwehr zusammen mit der Polizei die Ladung eines Rettungshubschraubers ab. Dazu sperrten die Einsatzkräfte die komplette Kreuzung und den Engelberttunnel.

In der Mylinghauser Str. ereignete sich ein häuslicher Unfall der den Patiententransport mit einem Hubschrauber erforderlich machte. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Patient zu der Kreuzung auf der Mittelstraße transportiert und dort in den Rettungshubschrauber umgelagert. Der Patient wurde in ein Bochumer Krankenhaus geflogen. Trotz kompletter Sperrung der Kreuzung ignorierten einige Verkehrsteilnehmer diese und fuhren in den abgesperrten Bereich. Durch dieses Verhalten wurden die Einsatzkräfte gefährdet und der Start des Hubschrauber verzögert.

Der Einsatz war für die 4 Einsatzkräfte der Feuerwehr nach ca. 50 min. beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen