Symbolfoto

Essen. Die Polizei Essen sucht nach einem unbekannten Mann, der im April diesen Jahres mehrere Raubüberfälle begangen haben soll. In allen Fällen soll der Tatverdächtige hinter den Kassenbereich getreten sein und die Mitarbeiter mit einem Messer bedroht haben. Anschließend forderte er die Verkäuferinnen auf, die Kasse zu öffnen, um mit der Beute zu fliehen.

Am 7. April soll der Tatverdächtige einen bewaffneten Raubüberfall in einem Bekleidungsgeschäft in der Rathaus Galerie am Porscheplatz begangen haben, eine halbe Stunde später die gleiche Tathandlung in einer Drogerie an der Steeler Straße.

Am 10. April überfiel er eine Tankstelle an der Gelsenkirchener Straße. Einen erneuten bewaffneten Raubüberfall beging der Unbekannte am 14. April auf eine Drogerie im Kaufpark Bamlerstraße.

Der Unbekannte ist schätzungsweise 1,85m groß und hat eine athletische Figur. Bilder des mutmaßlichen Täters, die aus den U-Bahnbereichen und von zwei Verkaufsräumlichkeiten gesichert werden konnten, sind zur Öffentlichkeitsfahndung ausgeschrieben und finden Sie unter folgendem Link: https://polizei.nrw/fahndung/82346

Zeugen, die Angaben zu der Identität des unbekannten Mannes oder seinem Aufenthaltsort geben können, werden gebeten sich bei der Polizei unter 0201/829-0 zu melden. (ots)

(Hinweis: Sollte der oben genannte Link ins Leere führen, ist diese Fahndung geklärt und wurde vom LKA gelöscht.)
Beitrag drucken
Anzeigen