v.l. Ex-Minister Frederic Andree, Ex-Prinzenpaar Lars und Monique Czichon, Hospiz-Leiter Alexander Henes, Ex-Minister Marcel van Ool und Mariechen Melissa Czichon (Foto: Hospiz am Blumenplatz / Nadia Joppen)

Krefeld. „Wir sind sehr dankbar, dass das Prinzenpaar in seiner Amtszeit so an uns gedacht hat und auch heute noch einmal zu uns gekommen ist“: Hospiz-Leiter Alexander Henes freute sich über den Besuch des früheren Karnevalsprinzenpaares Lars und Monique Czichon am vergangenen Samstag. Das Ex-Prinzenpaar war zur Besichtigung des umgestalteten Hospiz-Gartens gekommen und hatte die Ex-Minister Marcel van Ool und Frederic Andree sowie Mariechen Melissa Czichon als Begleitung mitgebracht. Das Ex-Prinzenpaar überreichte dem Hospiz-Leiter eine Spende über 2222,- Euro.

Die Spende stammt aus der Sessionszeit der Czichons, die ja wegen der Corona-Einschränkungen ganz anders verlaufen musste, als eigentlich vorgesehen war. Trotzdem war das Paar dabei geblieben, auf Geschenke und Blumen zu verzichten und um Spenden für das Hospiz am Blumenplatz zu bitten. Das meiste stammt aus Spenden der Krefelder Karnevalisten beim Inthronisierungsempfang, beim Sommerfest und bei der Prinzenpaar-Proklamation. Das närrische Kabinett hatte auf die jecke Summe aufgerundet.

„Wir haben das bewusst gemacht. Durch meine ehrenamtliche Tätigkeit im stationären und ambulanten Hospiz kenne ich die Arbeit gut. Mein Mann und ich wollten das Thema auch in den Karneval tragen, der ja auch besinnliche Aspekte hat“, schilderte Monique Czichon. Beide hätten sich gefreut, dass die Krefelder Karnevalsvereine und -gesellschaften die Idee unterstützt hätte. „Für mich ist Hospiz-Arbeit und die Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase eine schöne und erfüllende Tätigkeit. Das möchten wir auch anderen Menschen vermitteln“, so die Ex-Lieblichkeit.

Henes dankte den Besuchern für ihr Engagement: „Wir hätten uns sehr gefreut, wenn wir unsere Karnevalsfeier im Wintergarten mit Ihnen hätten feiern können. Unsere Gäste waren immer mit viel Freude dabei. Wir hoffen, in der Session 2022 / 2023 wieder mit allen zusammen feiern zu können.“ Die Spende sei ein gutes Zeichen dafür, dass das Brauchtum in schwierigen Zeiten zusammenhalte.

Die Perspektive: Auch Lars Czichon bleibt bei der Unterstützung für das Hospiz: Er trat mit seiner Firma CarLack-Krefeld dem Verein „Freunde und Förderer der Hospiz Stiftung Krefeld“ bei. Auch Ex-Minister Frank Andree wurde spontan Mitglied im Förderverein.

InfoKlick: www.hospiz-krefeld.de

Beitrag drucken
Anzeigen