IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz gratulierte Klaus Hess sowie Marie-Theres Hess und Heinz Hess zum 100-jährigen Bestehen des Familienunternehmens (v.l.) (Foto: IHK)

Krefeld. Die Hess GmbH & Co. KG hat ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. 1922 hatte der Schriftsetzermeister und Buchdrucker Johann Weiler im heutigen Krefeld-Fischeln eine gleichnamige Druckerei gegründet und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Firmengeschichte gelegt. „Die Industrie- und Handelskammer freut sich, dass die Hess GmbH & Co. KG mit großer Kompetenz und viel Engagement seit so vielen Jahren erfolgreich ist“, sagte Jürgen Steinmetz. Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gratulierte dem Unternehmen und überreichte eine Jubiläumsurkunde: „Wir wünschen dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg und eine gute Zukunft.“

Im Jahr 1928 zog das Unternehmen an die Kölner Straße 72 in Krefeld. 1947 trat Heinz Hess senior ins Unternehmen seines Schwiegervaters Johann Weiler ein. Anfang der 60er Jahre entwickelte Heinz Hess patentreife Verpackungen für die Fotoindustrie. Damit war die Grundlage für die Marktführerschaft des Unternehmens in Europa im Bereich Versandverpackungen von Filmen gelegt. Die Hess GmbH & Co. KG wurde zum Hauptlieferanten der drei großen Filmhersteller: Agfa, Fuji und Kodak. 1972 bezog das Unternehmen einen Neubau am Krützpoort 6.

1989 baute Heinz Hess junior, Enkel des Firmengründers, eine Etikettenproduktion auf. 2020 investierte das Unternehmen in eine acht Druckwerke umfassende Druck- und Konfektionierstraße. „Unser Betrieb verfügt über das größte Etiketten-Druckmaschinenformat in der Region. Darauf sind wir stolz“, sagt Klaus Hess, der das Familienunternehmen mit 25 Beschäftigten in der vierten Generation führt. „Wir haben uns zu einem renommierten Spezialisten für Rollenhaft-, Bogenhaft- und Anhängeetiketten entwickelt und arbeiten kontinuierlich daran, diese Erfolgsgeschichte in unserer Heimatstadt Krefeld fortzuschreiben.“

Beitrag drucken
Anzeigen