Bräutigam Rene trägt seine Frau durch den Schlauchbogen (Foto: Feuerwehr Tönisvorst)

Tönisvorst. “Unser Kamerad Rene Peschken und sine Frau Jeanette haben sich am gestrigen Donnerstag, dem 07.06.2022 standesamtlich das “Ja”-Wort gegeben.

Kennengelernt haben sich der gelernte Elektroniker und die Optikerin beim Eishockey und beschreiten seit 2009 nunmehr den gemeinsamen Lebensweg. Somit trug er seine Frau nach der standesamtlichen Trauung in die gemeinsame Zukunft.

Rene ist seit nunmehr fast 17 Jahren aktiv in der Feuerwehr, wovon er sich die ersten 6 Jahre in der Jugendfeuerwehr engagierte. Somit ließ es sich eine kleine Abordnung der Feuerwehr Tönisvorst nicht nehmen, dem Brautpaar zur gemeinsamen standesamtlichen Trauung zu beglückwünschen.

Daher wünschen wir dem frischvermählten Brautpaar auch auf diesem Wege alles erdenklich Gute für Ihre gemeinsame Zukunft!” (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen