Einsatz des LUF 60 (Foto: Feuerwehr)

Bonn. Gronau: Am heutigen Montag, 11.07.2022 gegen 12:15 h wurde die Feuerwehr sowie der Rettungsdienst der Bundesstadt Bonn zu einem gemeldeten Brand im 10. Obergeschoß eines 27-geschossigen Hochhauses alarmiert, dass sich zurzeit noch in der Bauphase befindet.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle wurde ein Brand durch die Bauleitung im 10. Obergeschoß bestätigt, sowie das eine Räumung des betroffenen Objekts bereits eingeleitet wurde. Durch einen schnellen und gezielten Einsatz der vorgehenden Einsatzkräfte konnte eine Brandausbreitung verhindert, ein umgehendes Ablöschen des Brandes erreicht, sowie alle 27 Geschosse nach Personen abgesucht werden.

Mit Hilfe des Lösch-Unterstützungs-Fahrzeug LUF 60 (ein auf einem Kettenfahrgestell montierter und über eine Fernbedienung steuerbarer Großventilator mit einer Volumenstromleistung von 90.000 m³/h) wurde nach den Löscharbeiten das gesamte Gebäude umfangreich belüftet und entraucht. Insgesamt wurden 9 Personen mit einem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst gesichtet und anschl. teilweise in naheliegende Krankenhäuser transportiert.

Während der gesamten Einsatzdauer war die Reuterstraße in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Im Einsatz waren insgesamt ca. 90 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr (Feuerwache 1 und Feuerwache 2) der Freiwilligen Feuerwehr (Löscheinheiten Bad Godesberg, Dottenberg, Endenich, Holtorf, Holzlar, Kessenich und Oberkassel), des Rettungs- und Notarztdienstes sowie des Einsatzführungsdienstes. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen