Symbolfoto Polizei NRW

Gelsenkirchen. Nach vorläufigem Ergebnis der Ermittlungen wurden bei einem Streit zwischen Nachbarn in Schalke am Montag, 11. Juli 2022, alle drei Beteiligten zum Teil schwer verletzt. Aus noch ungeklärter Ursache kam es gegen 11.45 Uhr in der Herbertstraße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 52-Jährigen und zwei 28 Jahre alten Männern, die dann in eine handfeste Auseinandersetzung überging. Dabei setzte der 52-Jährige mutmaßlich einen spitzen Gegenstand ein und verletzte die beiden 28-Jährigen. Der Gelsenkirchener wurde vorläufig festgenommen und später zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Er soll noch heute dem Haftrichter des Amtsgerichts Essen vorgeführt werden. Die beiden 28-Jährigen wurden ebenfalls im Krankenhaus behandelt. Einer von ihnen wurde schwer verletzt stationär aufgenommen, es bestand akute Lebensgefahr. Der andere Mann konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung in der Herbertstraße, zwischen Grenz- und Overhofstraße, mitbekommen haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 unter der 0209 365 7112 oder an die Kriminalwache unter der 0209 365 8240. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen