(Foto: © Stadt Hattingen)

Hattingen/Ruhr. Im Freibad Welper kann ab morgen, Mittwoch, 13. Juli 2022, wieder geschwommen werden, das teilt die Sportverwaltung der Stadt Hattingen mit. Am späten Montagnachmittag musste das Bad kurzfristig wegen eines technischen Problems geschlossen werden. „Da sich bei den relativ kühlen Sommertemperaturen nur zwei Besucher im Bad befanden, war das zunächst unproblematisch. Bei der sonnigen Wetterprognose rechnen wir in den nächsten Tagen wieder mit vielen Besuchenden, daher haben wir mit Hochdruck daran gearbeitet, das Bad wieder ans Laufen zu bekommen“, erklärt Sportdezernent Matthias Tacke.

Vorgestern wurde ein Riss in einem Anlagenbereich festgestellt. Dieser ist im Zusammenhang mit der Wasseraufbereitung nötig. Der Defekt wurde behoben und nach Aushärtung des Reparaturmaterials kann das Freibad wieder in Betrieb gehen.

Schon jetzt weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass es aus einem anderen Grund zu Einschränkungen der Öffnungszeiten kommen könnte: Personalmangel. In anderen Städten mussten Bäder deshalb schon komplett schließen. „In Hattingen ist es uns bislang trotz der dünnen Personaldecke gelungen, den Betrieb uneingeschränkt aufrechtzuerhalten. Wir werden auch weiterhin alles tun, dass es so läuft, aber auch uns fehlt Fachpersonal“, so Matthias Tacke und erklärt: „Corona hat die Suche nach Mitarbeitenden noch verschlechtert. Viele haben sich attraktivere Jobs gesucht – ohne Arbeitszeiten an den Wochenenden und in den Ferien. Trotzdem suchen wir natürlich weiter nach Schwimmmeisterinnen und Schwimmmeistern, die die Technik bedienen können, denn sobald jemand ausfallen würde, müssten wir kurzfristig die Badezeiten einschränken.“

Änderungen der Öffnungszeiten werden auf der Homepage der Stadt Hattingen unter www.hattingen.de bekannt gegeben.

Beitrag drucken
Anzeigen