Bürgermeister Ralf Köpke (re.) mit Dr. Ralf Engels, Vorstand der Stiftung Bethanien Moers und Gründungsmitglied der Krebsberatung Niederrhein e. V. (Foto: privat)

Neukirchen-Vluyn/Moers. Die Krebsberatung Niederrhein e. V. ist auch für Menschen in Neukirchen-Vluyn da und hat einen weiteren prominenten Unterstützer aus der Stadt: Nachdem bereits der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer das Mitgliedsformular unterzeichnete, tat es ihm sein Neukirchen-Vluyner Amtskollege Ralf Köpke gleich. Die Mitgliedschaft soll nicht nur die persönliche Unterstützung der beiden Stadtoberhäupter ausdrücken, sie soll vor allem ein Signal für möglichst viele Menschen sein, sich ebenfalls für die ehrenamtlich tätige Krebsberatung einzusetzen. Denn um das Beratungsangebot zu sichern, ist der Verein auf Spenden sowie Mitgliederbeiträge angewiesen. Jede und jeder kann aufgrund einer Krebserkrankung in die Situation kommen, Hilfe zu benötigen. Die Beratungsstelle ist für die Menschen da und hilft bei der Orientierung.


Anschrift und Kontakt:
Krebsberatung Niederrhein e. V.

Eurotec-Ring 40, 47445 Moers
Tel.: (02841) 656 20 50
E-Mail: kontakt@krebsberatung-niederrhein.de
www.krebsberatung-niederrhein.de
So erreichen Sie die Krebsberatung:
Zur Terminvereinbarung für ein Beratungsgespräch können Interessierte von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 13 Uhr telefonisch Kontakt aufnehmen.
Auskünfte und telefonische Terminvereinbarung unter Tel.: (02841) 656 20 50.
Mitglieder und Unterstützer:innen:
Die Mitgliedsbeiträge liegen bei 30 Euro im Jahr für Einzelpersonen und 100 Euro im Jahr für Unternehmen.

Die Krebsberatung Niederrhein ist eine Anlaufstelle für Betroffene und Angehörige, die auf ein breites Netzwerk aus Ärzt:innen, Kliniken, Therapeut:innen und Selbsthilfegruppen zugreifen kann und vermittelt. In der Krebsberatung mit ihrem Sitz im Gewerbegebiet Eurotec (Eurotec-Ring 40, 47445 Moers) beraten erfahrene Psychoonkologinnen bei Fragen rund das Thema Krebs. Oft geht es in der Beratung neben gesundheitlichen Aspekten auch um berufliche und finanzielle Themen, die Ratsuchende beschäftigen. Bei allen Fragen hilft die Krebsberatung Niederrhein – kostenlos und unabhängig. Es handelt sich bei der Beratungsstelle um eine Kooperation zwischen der Stiftung Bethanien Moers, der St. Josef Krankenhaus GmbH und des ambulanten Pflegedienstes „Die Pflege“ GmbH.

Beitrag drucken
Anzeigen