Mareike Schweikert und KiTa-Kind (Foto: Ev. Kirchengemeinde Lintfort)

Kamp-Lintfort. In der KiTa „Regenbogen“ in Kamp-Lintfort lernen sich das neue Team und die neuen Kindergartenfamilien kennen

Rechtzeitig zum neuen Kindergartenjahr ist das neue Team in der KiTa „Regenbogen“ komplett. „Wir freuen uns darauf, wenn die Kinder, die ab August bei uns sind, und ihre Eltern uns besuchen kommen und die Kinder schon ein bisschen Vorfreude auf ihre neue junge Lebensphase gewinnen können“, sagt die frisch gebackene stellvertretende Leiterin Mareike Schweikert, die die Nachfolge der bisherigen Leitung übernommen hat. „Deswegen laden wir sie an drei Tagen zu Schnupperstunden ein, an denen nicht nur die Kinder spielerisch ihre neue Umgebung und die freundliche Atmosphäre erkunden, sondern auch Eltern sich über unser Konzept und die Abläufe informieren und Wünsche äußern können.“

Zum neuen Team neben Mareike Schweikert gehören mehrere Ergänzungskräfte und eine neue Gruppenleiterin: Rebecca Gollner. Unterstützt wird das Team von einer Integrationshelferin, die Kindern, die besondere Aufmerksamkeit benötigen, zur Seite steht. „So können sich alle Kinder im Spielen und Lernen miteinander entwickeln“, erklärt Ute Clevers. Sie ist Personalkirchmeisterin in der Ev. Kirchengemeinde Lintfort, die Trägerin der Kita ist. „Zugleich haben wir die letzten Monate genutzt, Strukturen zu verändern, und neue Kräfte angestellt, so dass wir mit viel Schwung ins neue Kindergartenjahr gehen und viele Ideen haben.“ Während der Pandemie war es zu Schwierigkeiten gekommen, als zusätzlich zu längeren Erkrankungen auch noch Corona mehrere Mitarbeitende betraf. „Mit der verstärkten Personaldecke und dem überarbeiteten Konzept werden derlei Situationen künftig vermieden. Und bei den Schnupperstunden lernen Kinder und Eltern auch gleich die neue Gruppenleiterin Rebecca Gollner kennen“, sagt Clevers.

Eine Änderung steht nicht nur den Kindern mit ihrem neuen Lebensabschnitt am 1. August bevor. Zu diesem Termin werden beide KiTas der Ev. Kirchengemeinde Lintfort an die Graf Recke Stiftung übergehen und eine neue gemeinsame Leitung bekommen. „Der Träger steht uns inhaltlich sehr nahe. Er übernimmt die Einrichtung und auch das gesamte Personal. Die evangelische Kirchengemeinde bleibt aber weiter präsent. Wir können uns nun auf die Aufgaben der Religionspädagogik und Seelsorge konzentrieren. Der Betrieb eines Kindergartens wird immer komplexer und die KiTa-Träger müssen immer mehr Auflagen erfüllen. Das ist, ebenso wie die Finanzierung, für eine einzelne Kirchengemeinde kaum oder gar nicht mehr zu schaffen“, sagt Pfarrer Frank Hartmann als Trägervertreter.

Und auch Mareike Schweikert sieht dem neuen Kindergartenjahr gern entgegen: „Wir freuen uns auf die vielen schönen Veränderungen und besonders natürlich auf die bekannten und neuen Kinder und ihre Eltern, die wir dann begrüßen können.”

Weitere Informationen
Wer seine Kinder in der KiTa „Regenbogen“ anmelden möchte, bekommt erste Informationen unter 02842 – 81099/KiTa Regenbogen oder 02842 – 91340/Gemeindebüro

Beitrag drucken
Anzeigen