Aktivität und Kreativität sind beim Sommerfest auf der Kokerei Zollverein im Rahmen von Parkour-Workshops, Arschbomben-Contests, Graffiti-Workshops, etc. wieder gefragt (Foto: Judith Boll)

Essen. Kostenlose Kreativ- und Bewegungsangebote sowie Foodtrucks und Eis laden zum Verweilen ein

Auf der Kokerei Zollverein feiern am Samstag, den 23. Juli, das Kreisjugendwerk der AWO Essen mit seinem Parkourangebot und die Stiftung Zollverein mit dem Arschbomben-Contest zusammen den Sommer!

Urbane Essener und Ruhrgebiets-Parkourszene aufgepasst! Als Highlight des diesjährigen Parkour- und Bewegungsprogramms laden Kreisjugendwerk und Stiftung Zollverein wieder zu einem Sommerfest mit buntem, sportlichem, kreativem und leckerem Programm auf die Kokerei Zollverein ein. So finden parallel zum Arschbomben-Contest am 23. Juli auf der Anlage unter freiem Himmel wieder verschiedene Parkour-Workshops, offene Trainings und Jams statt. Trainer:innen stehen für ein angeleitetes Schnuppern in den Parkoursport bereit. Ebenso ist in den Jams ein unabhängiges und gemeinsames Training möglich.

Buntes Programm für und mit Menschen aus dem Bezirk

Neben den sportlichen Angeboten auf der Parkouranlage und im Werksschwimmbad können sich Kreativköpfe im Graffiti-Workshop austoben. Auch das Club-Kohlenwäsche-Kindermobil des Jugendhilfe Netzwerks des AWO Kreisverbands e.V. wird wieder mit einem diversen Angebot rund um Kreativität, Bewegung, Spiel und Spaß dabei sein. Foodtrucks und ein Eiswagen stehen für das leibliche Wohl bereit!

Reguläre Trainingsangebote bis zum Herbst (auch in den Ferien)

Seit April können sich Bewegungsinteressierte in diesem Jahr wieder in diversen Trainingsformaten ausprobieren. Die aktuellen Angebote finden noch bis in den Herbst statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Ü30-Training: montags 18:00 – 19:00 Uhr

Mädchentraining: mittwochs 17:30 – 19:00 Uhr

Themen- und Techniktraining: donnerstags 17:00 – 18:30 Uhr

Jugendjam: donnerstags 18:30 – 20:00 Uhr

Offenes Training: freitags 17:00 – 19:00 Uhr

TIN-Training: samstags, 14:00 – 16:00 Uhr (bis Ende Mai)

Krafttraining: Jeden 2. und 4. Samstag im Monat 16:00 – 18:00 Uhr

 

Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Nähe Mischanlage, Kokereiallee 71, 45141 Essen

Eintritt: Die Teilnahme am Sommerfest und an den regulären Trainings ist kostenlos und es ist keine Anmeldung notwendig.

 

Hintergrundinformationen zum Parkour-Projekt

Die Parkour-Anlage auf Zollverein ist auf Wunsch von und durch das Engagement junger Menschen im Zuge des Jugendforums Zollverein 2014 realisiert worden. Im Rahmen des Aktivierungs- und Vernetzungsprojektes Parkour auf Zollverein werden seit 2017 offene Trainingsformate angeboten. Die 600 Quadratmeter große Fläche der Parkour-Anlage befindet sich in der Nähe der Mischanlage und des Werksschwimmbads, ist öffentlich zugänglich und abends bis 22 Uhr funktional beleuchtet. Die Kombination aus Würfeln, Stangen und Wandflächen ermöglicht den Parkour-Trainer:innen eine vielfältige Trainingsgestaltung. Gesponsert werden die kostenlosen Trainings durch die RAG-Stiftung im Rahmen der Förderung von Zollverein – Das Quartier sowie durch das Jugendamt der Stadt Essen.

Kontakt: Interessierte kontaktieren bei Fragen zu regulären Trainings oder Gruppenanfragen die Projektkoordinatorin Judith Boll (Mobil: 0151 1715 5363, j.boll@jugendwerk-essen.de oder www.jugendwerk-essen.de/parkour-zollverein.html oder über Facebook www.facebook.com/ParkourAufZollverein oder über Instagram: www.instagram.com/parkouraufzollverein).

Beitrag drucken
Anzeigen