(Fotos: Stadt Rheinberg)

Rheinberg. Angriff auf die Natur

Immer wieder kommt es in Rheinberg zu erheblichen Schäden durch Vandalismus. Flächen werden mit Farbe besprüht, Gerätschaften durch grobe Gewalt beschädigt oder sogar zerstört, Müllberge werden hinterlassen. Nun traf es erneut den Ortsteil Borth. Hier wurden mehrere Bäume – wahrscheinlich durch eine Axt oder eine Machete sowie durch Anzünden – so stark beschädigt, dass zumindest einer von ihnen gefällt und ersetzt werden muss. Ob die anderen Bäume den Angriff überleben und standsicher bleiben, muss nun beobachtet werden. Der aktuell geschätzte Sachschaden liegt bei ca. 7.000 Euro!

Bäume tragen zur Reduzierung von CO² bei, indem sie das klimaschädliche Treibhausgas in Sauerstoff umwandeln. Sie kühlen bei Hitze die Umgebung, spenden Schatten und befeuchten die Luft. Tiere wie Insekten und Vögel, die z.T. vom Aussterben bedroht sind, brauchen Bäume als Lebensraum. Wer Natur zerstört, vernichtet Lebensqualität für Menschen, Tiere und Pflanzen!

Markus Kern vom Fachbereich Tiefbau und Grünflächen der Stadtverwaltung bittet mögliche Zeugen um die Meldung sachdienlicher Hinweise per eMail an robert.braun@rheinberg.de bzw. telefonisch unter der Rufnummer 02843 171-414.

Beitrag drucken
Anzeigen