(Foto: Feuerwehr Oberhausen)

Oberhausen. Am Donnerstagmorgen gegen 9:00 Uhr ereignete sich auf der Teutoburger Straße, kurz vor dem Kreisverkehr zur Bottroper Stadtgrenze, ein schwerer Verkehrsunfall.

Beim Einparken auf dem Parkplatz des dortigen Discounters durchbrach aus bisher unbekannter Ursache, die Fahrerin eines PKWs den Begrenzungszaun und überrollte eine zufällig vorbeikommende Frau auf dem Gehweg. Die Frau wurde schwer verletzt unter dem Fahrzeug eingeklemmt.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberhausen rückten mit der Einsatzleitung, zwei Hilfeleistungslöschfahrzeugen, einem Rüstwagen, zwei Rettungsfahrzeugen und Notarzt zur Unfallstelle aus.

Die Rettung gestaltete sich schwierig, da der PKW auf dem Bürgersteig zwischen einem Wartehäuschen der Stoag und dem Begrenzungszaun zum Stehen kam. Es mussten zuerst Teile des Wartehäuschens demontiert werden um an die eingeklemmte Person zu gelangen. Anschließend konnten Einsatzkräfte der Feuerwehr das Fahrzeug mittels Hebekissen anheben und die verletzte Frau befreien. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben und von einem ebenfalls alarmierten Rettungshubschrauber zur weiteren medizinischen Versorgung nach Duisburg in ein Krankenhaus geflogen.

Die Fahrerin des Unfallfahrzeuges konnte bis auf einen Schock, unverletzt das Fahrzeug verlassen. Sie wurde vom Rettungsdienst ebenfalls vorsorglich betreut.

Insgesamt waren 23 Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberhausen am Einsatzort. Für die Zeit des Einsatzes war die Teutoburger Straße an der Unfallstelle für den Verkehr gesperrt. Der Unfallhergang wird von der Polizei ermittelt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen