Teilnehmer/innen des Wettbewerbs 'Die gute Form' (Foto: PR Fotografie Koehring)

Mülheim an der Ruhr/Oberhausen. Beste Tischler-Gesellenstücke beim Wettbewerb „Die gute Form“ ausgezeichnet

Das Zusammentreffen von handwerklicher und gestalterischer Spitzenleistung demonstrierten junge Gesellinnen und Gesellen des Tischlerhandwerks aus den Städten Mülheim an der Ruhr und Oberhausen. Kreative Tischlerarbeiten standen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die in der Hauptstelle der Sparkasse Mülheim an der Ruhr am Berliner Platz zu sehen war.

Anlass der Ausstellung war der Designwettbewerb „Die Gute Form – Tischler gestalten ihr Gesellenstück“, den die Tischler-Innung Oberhausen-Mülheim an der Ruhr durchführt. Die Arbeiten, erstellt im Rahmen der diesjährigen Gesellenprüfung, werden von einer fachkundigen Jury unter die Lupe genommen und mit besonderen Preisen für die besten Stücke prämiert. Dabei stand dieses Mal im Gegensatz zur Gesellenprüfung jedoch nicht mehr die Frage nach den handwerklichen Fertigkeiten im Vordergrund, sondern die Gestaltung und Formgebung.

Die offiziellen Auszeichnungen des diesjährigen Gestaltungswettbewerbs mit einem Geldpreis wurden in einer Feierstunde in der Kundenhalle der Sparkassen-Zentrale den Preisträgern übergeben. Es wurden ausgezeichnet:

Laura Stemmer, Ausbildungsbetrieb Jan Witjes, Mülheim an der Ruhr, erhielt den 1. Preis für ihren formschönen Sekretär aus Birkenholz. Vom Betrieb Axel Wardinski, Oberhausen, kommt der Gewinner des 2. Preises, René Kern. Er überzeugte die Jury mit einer Anrichte aus Nussbaum/Ahorn.

Der 3. Platz ging an Luca Salecker aus dem Betrieb Matthias Jungelen, Oberhausen. Er wurde für seinen besonderen Couchtisch ausgezeichnet.

Eine Belobigung für seinen ästhetischen Schreibtisch erhielt Felix Welsing aus dem Betrieb Peter Schlimm, Oberhausen.

Der Osman-Award der Firma Carl Osmann GmbH, Oberhausen, geht in diesem Jahr auch an die 1. Preisträgerin Laura Stemmer.

Die Innungssiegerin qualifiziert sich für den im Herbst stattfindenden Landeswettbewerb, an dem die ersten Preisträger aller nordrhein-westfälischen Tischler-Innungen teilnehmen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen