(Foto: privat)

Krefeld. Die Tinte ist trocken: Philipp Meißner unterschreibt beim KFC. Der 31-Jährige ist nach M’Bengue, Talarski und Rau der vierte Spieler, der vom VfB Homberg verpflichtet wurde. Dort spielte er in der abgelaufenen Saison in der Rückrunde als Rechtsverteidiger, doch KFC-Trainer Alex Voigt plant ihn für hinten links ein, wo er den Großteil seiner Karriere auch spielte.

Jahrelang war er beim 1. FC Bocholt Stammspieler auf dieser Position. Zuvor kickte er für den FC Kray sowie die SSVg Velbert. Insgesamt kommt Meißner auf bislang 60 Partien in der Regionalliga und 153 in der Oberliga bzw. der damaligen NRW-Liga.

“Wir sind nach langer Suche froh, dass wir einen gestandenen linken Verteidiger gefunden haben. Er hat seine Qualitäten bereits in Regional- und Oberliga bewiesen. Wir können es kaum erwarten, dass er zur Mannschaft stößt“, freut sich Coach Alexander Voigt über den Neuzugang.

Beitrag drucken
Anzeigen