Löscharbeiten über die Drehleiter (Foto: Feuerwehr Essen)

Essen. Frillendorf, Frillendorfer Straße, 19.07.2022, 10:50 Uhr: Heute Morgen meldeten gleich mehrere Anrufer über den Notruf 112 einen brennenden LKW auf der Frillendorfer Straße.

Die ersten Kräfte sahen bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung. Beim Eintreffen brannte die Ladung eines mit Altpapier befüllten Abrollcontainers eines LKW der EBE in voller Ausdehnung. Der Fahrer hatte den Brand während der Fahrt bemerkt und das Fahrzeug umgehend verlassen. Sofort wurde eine Brandbekämpfung mit mehreren handgeführten Rohren eingeleitet. Zusätzlich wurde ein Strahlrohr über die Drehleiter vorgenommen, um den Brand von oben gezielt zu bekämpfen. Dem Löschwasser wurde Schaummittel zugesetzt, um das Papier effektiv zu löschen.

Die eingeleiteten Maßnahmen zeigten schnell Wirkung. Um wirklich alle Glutnester zu erreichen, musste der Container entladen werden. Da die Hydraulik zum Öffnen des Containers durch den Brand beschädigt war, entschied man sich, das Fahrzeug auf dem Betriebshof der EBE zu entleeren. In Begleitung eines Löschzuges wurde das Wechselladerfahrzeug zur Pferdebahnstrasse begleitet. Seit 12:40 Uhr wird es hier entladen.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Frillendorfer Straße und die sich darunter befindliche Bahnstrecke zwischen Essen und Gelsenkirchen voll gesperrt werden. Ein weiterer schweißtreibender Einsatz für die Kräfte der Essener Feuerwehr. Die Feuerwehr Essen war mit einem Löschzug, einem Schaumcontainer, Sonderfahrzeugen und einem Rettungswagen im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen