Münsterplatz 2019: Konzert 'Die Räuber' (Foto: © NeussMarketing)

Neuss. Am Donnerstag, den 11. August 2022 findet nach zweijähriger „Corona-Pause“ wieder der von den Neusserinnen und Neussern und den vielen auswärtigen Räuber-Fans geschätzte 29. RÄUBERABEND statt. Die Open-Air-Party startet ab 17 Uhr auf dem Freithof, im Schatten des Quirinusmünsters, bei weiterhin freiem Eintritt. Ermöglicht wird dies durch die PSD Bank Rhein-Ruhr und die Lust und Laune GmbH, unterstützt durch Neuss Marketing.

Mit ihrem aktuellen Sessions-Hit „Alle für Kölle“ und ganz neuer Strahlkraft erleben die Zuschauer die RÄUBER im Rahmen ihrer Live Tournee „30 Jahre – Alle für Kölle“ dank neuer Partner nun auch zurück in Neuss. Frontmann Sven West aus Grevenbroich, Keyboarder „Captain“ Kurt Feller, der actiongeladene Andreas Dorn alias der „Schrader“ an der Power-Gitarre und die zwei kölschen Jungs Thommy Pieper am Schlagzeug und Martin Zänder am Bass präsentieren als „die RÄUBER“ ihrem geschätzten Neusser Publikum neben vieler ihrer großen Hits und Evergreens auch einige ganz neue Songs aus dem noch in diesem Jahr erscheinenden neuen Studio-Album. Freuen darf man sich wie gewohnt auf fünf gut gelaunte und spielfreudige RÄUBER und deren Vollkonzert mit über 2 Stunden Live Programm.

Für die Kölner Band mit Neusser Wurzeln hat der RÄUBERABEND, der aus organisatorischen Gründen erstmals vom Münsterplatz auf den Freithof wechselt, eine ganz besondere Bedeutung, ist es doch das Konzert mit der längsten Historie. Wir sind sehr dankbar, dass die Tradition weiterlebt, sagt die Band voller Emotionalität. Auch für den gebürtigen Holzheimer Bandgründer Karl-Heinz Brand war es immer eine Herzensangelegenheit in seiner Heimatstadt aufzutreten. Er hat seinen Besuch angekündigt. Um 17:00 Uhr ist Beginn des Events mit  Fassbierverkauf und Stehtischvergabe. Um 18:00 Uhr sorgen die Swinging Funfares aus Düsseldorf für gute Laune. Um 19:00 Uhr starten die RÄUBER. Der Eintritt ist frei, es wird darum gebeten auf das Mitbringen von Speisen und Getränken zu verzichten.

Beitrag drucken
Anzeigen