Symbolfoto

Kerken/Willich. Am Dienstagnachmittag (19. Juli 2022) besuchte ein 15-jähriger Jugendlicher aus Willich zusammen mit einer weiteren 15-jährigen Person das Freizeitbad am Eyller See in Kerken.

Nachdem der 15-Jährige zum Schwimmen in den See gegangen war, kehrte er eine längere Zeit nicht zurück, so dass sich seine Begleitung sorgte und nach ihm Ausschau hielt. Kurze Zeit später wurden die Rettungskräfte und die Polizei informiert. Das Freizeitbad wurde für die Suchmaßnahmen geräumt.

Ein Polizeihubschrauber suchte die Wasseroberfläche ab. Auch Kräfte der Feuerwehr und der DLRG waren in die Suchmaßnahmen eingebunden. Gegen 22:25 fand ein Rettungstaucher den 15-Jährigen leblos im Wasser. Er war ertrunken.

Die Angehörigen und die ihn begleitende Person wurden von Notfallseelsorgern und dem Opferschutz der Polizei betreut. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen