(Foto: Polizei Oberhausen)

Oberhausen. Mehrere Funkstreifenwagen wurden in der Nacht zu Freitag (22.07.), um 00:03 Uhr, zur Kreuzung Mülheimer Straße (B223) Ecke Mülheimer Straße (Zufahrt zur Sackgasse) beordert. “Verkehrsunfall mit Personenschaden” lautete die erste Meldung der Leitstelle.

An der Örtlichkeit war es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Taxi (VW-Touran) und einem Kleinwagen (Suzuki Swift) gekommen. Alle Unfallbeteiligten, darunter die 18-jährige Fahrerin des Kleinwagens, ihre drei Insassen und der 43-jährige Taxi-Fahrer konnten mit leichten Verletzungen die Fahrzeuge selbstständig verlassen. Bei dem Taxi lösten aufgrund des Frontaufpralls sämtliche Airbags aus.

Im Rahmen der Unfallaufnahme und der Erstellung von Fotos für das sogenannte Monobildverfahren, musste die komplette Kreuzung für den Fahrzeugverkehr zeitweise gesperrt werden. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ermittlungen zur Unfallursache laufen seitens des Verkehrskommissariats der Polizei Oberhausen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen