Sparkasse Essen (Foto: Sven Lorenz, Essen)

Essen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag beschlossen, ihren Leitzins um 50 Basispunkte, also 0,50 Prozentpunkte, anzuheben. Die Währungshüter setzen damit nach über zehn Jahren Nullzinspolitik ein klares Signal: Sie sind entschlossen, ihren Teil zur Bekämpfung der rekordhohen Inflation im Euro-Raum beizutragen.

Helmut Schiffer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Essen, begrüßt den Schritt der EZB und kündigt mit Blick auf die Erhöhung des Zinssatzes für die Einlagefazilität von minus 0,50 Prozent auf 0,00 Prozent das Ende des Verwahrentgelts für die Kunden der Sparkasse zum 27. Juli an. „Auf diesen Zeitpunkt haben wir lange gewartet. Mit der Zinsanhebung ist die Zeit der Negativzinsen für unsere Kunden vorbei. Angesichts der galoppierenden Inflation war die Entscheidung für eine echte Zinswende überfällig, diese muss der Startschuss für eine Reihe weiterer Zinserhöhungen sein.“

Beitrag drucken
Anzeigen