Feuerwehrmann mit der geretteten Katze (Foto: © Feuerwehr Nettetal)

Nettetal. Zu einem Zimmerbrand in einem Wohnhaus auf der Brigittenstraße in Nettetal-Kaldenkirchen wurden die Löschzuge Kaldenkirchen, Leuth und der Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Nettetal am Sonntagnachmittag (24.07.2022) um 15.19 Uhr alarmiert.

Beim Eintreffen der Kräfte fanden sie ein in brandstehendes Zimmer vor.
Die Bewohner waren zum Zeitpunkt des Schadensereignis nicht im Haus. Zwei
Angriffstrupps nahmen unter Atemschutz mit zwei Rohren die Brandbekämpfung auf und konnten diese eindämmen und somit das großflächige Ausbreiten der Flammen im Haus selber und dem angrenzenden Nachbarhaus verhindern. Eine verletzte Katze konnte gerettet werden, diese brachte man zur Behandlung in eine Tierklink. Nach dem erfolgreichen Löschangriff wurde das Haus mit dem Hochleistungslüfter entraucht und mittels Wärmebildkamera auf Brandnester kontrolliert. Durch die Feuer- und Rauchbeaufschlagung ist das Gebäude derzeit nicht mehr bewohnbar.

Mit insgesamt 34 Einsatzkräften und 10 Fahrzeugen war man zweieinhalb Stunden im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren ein Rettungswagen und die Polizei. Die Brandursache und Schadenshöhe sind der Feuerwehr nicht bekannt.

Beitrag drucken
Anzeigen