Das Schalke-Logo, das ein Unbekannter auf dem neuen Lembecker Kreisverkehr verloren hat (Foto: privat)

Dorsten. Unbekannter hat auf dem neuen Lembecker Kreisverkehr ein Schalke-Kunstwerk verloren. Fundstück wird beim Finder aufbewahrt. Besitzer kann sich melden.

Ein Unbekannter hat vor dem vergangenen Wochenende im neuen (Halb-)Kreisverkehr an der Straße Zur Reithalle ein Kunstwerk in Form eines Schalke-Logos verloren, hergestellt aus Beton, mit sehr feinen Edelstahl-Stangen verstärkt.

Ein Mitglied des Lembecker Schalke-Fanclubs hatte der Stadt den Fund gemeldet. Das Objekt wurde mit der Nummer 82 / 2022 mit einem Schätzwert von 50 Euro als Fundanzeige aufgenommen.

Das Kunstwerk ist mit einer Höhe von vielleicht 80 Zentimetern an dieser Stelle nicht sichtbehindernd. Aus verkehrlicher Sicht hätte es dort verbleiben können. Ob Dortmund- oder Bayern-Fans den Gleichbehandlungsgrundsatz hätten verletzt sehen können, wurde nicht geprüft. Es gab aber auch keine Anfrage oder Beschwerde in dieser Richtung.

Der Finder selbst aber hat das Objekt zunächst in Obhut genommen und wird es aufbewahren. Nach der am Dienstag erfolgten Registrierung der Fundsache hat der Eigentümer nun sechs Monate Zeit bis zum 25. Januar 2023, um sich zu melden, am besten per E-Mail an pressestelle@dorsten.de. Nach Fristablauf geht die Fundsache gemäß § 973 BGB in das Eigentum des Finders über.

Der Schalke-Fanclub wäre allerdings nicht böse, wenn sich der Eigentümer nicht meldet oder seinen Verzicht erklärt. Die Ausformung und Darstellung des Schalke-Logos ist so perfekt gelungen, dass der Club dieses anonym geschaffene Meisterwerk der Herzen gerne dauerhaft adoptieren möchte. Der Besitzer wüsste sein Werk hier sicherlich in guten Händen und hätte die Gewissheit, dass es der Öffentlichkeit in irgendeiner Form erhalten bliebe.

Beitrag drucken
Anzeigen